Die Geschichte der Gesellschaft KOVOSTROJ, a.s. (AG) Medzilaborce durch den Aufbau des Maschinenbetriebes Transporta n.p. /VEB/ Chrudim, Werk 06 Medzilaborce zu schreiben begonnen. Das Produktionsprogramm in dieser Zeit srellt die Herstellung der leichten und mittleren Transporteinrichtungen dar. Nachfolgend im Jahr 1963 wurde das Werk organisatorisch unter die Firma Mostareň Brezno eingegliedert.

Im Jahr 1973 wurde das Werk in den Betrieb Vihorlat Snina eingegliedert. Das ursprüngliche Produktionsprogramm wurde um die Produktion der Kessel für die Zentralheizung, der mechanischen Schaufeln, der Transportschränke, des Fernbandtransports und der Stahlkonstruktionen erweitert. Als ein der Werke von Firma Vihorlat Snina hat das Werk bis Jahr 1990 existiert, dann wurde es zu VSŽ š.p. /staatlicher Betrieb/ Košice angegliedert.

In den nachfolgenden Jahren durch die Transformation haben die Tochtergesell-schaften im Rahmen der Gruppe VSŽ STROJLAB a.s. /AG/ Medzilaborce begründet. Im Jahr 2005 gab es einen Wechsel der Eigentümer, der neue Eigentümer des Unternehmens wurde STRIP Košice. In den folgenden Jahren erweiterte das Unternehmen sein Portfolio Bereich mit der Produktionstechnologie Lack-Kunststoff und Verzinken Linien, Asphalt Technologiepläne und Ausrüstung für die Energieindustrie.

Die Generalversammlung der Gesellschaft hat über der Änderung des Handelsnamens entschieden und am 16. März 2007 wurde in das Handelsregister der neue Handelsname der Gesellschaft KOVOSTROJ a.s. Medzilaborce eingeschrieben.